Die Narrenzunft Grusilochzottli e.V. (1937) ist die älteste Narrenzunft in Lahr und Gründungsmitglied des "Verbands Oberrheinischer Narrenzünfte". So ist der Grusilochzottli auch Lahrer Erznarr. Der Vereinsname fand seinen Ursprung in einem geschichtlichen Nachweis, denn bereits im Mittelalter streiften sagenumwobene Gestalten um dem Storchenturm, das Lahrer Wahrzeichen. Die heutige Narrenzunft setzt sich zusammen aus dem Grusilochzottli, der Bürgermiliz (gegr. 1831), den Marketenderinnen, der Blau-Weiß Garde (gegr. ca. 1950) und dem Fanfarenzug. Der Grusilochzottli ist eine Schreckgestalt. So klettert er auch Hauswände hinauf um unbescholtene Bürger an Fenstern und Balkonen zu erschrecken. Jedes Jahr kommen am schmutzigen Donnerstag die Lahrer Narren zusammen um gemeinsam den "Zottli" aus seinem Gefängnis im Lahrer Storchenturm zu befreien. Erst ab diesem Tag darf der Grusilochzottli sein Häs tragen. Am Fasentdienstag wird er wieder bis zum nächsten Jahr in sein Verlies gesperrt. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Homepage. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok