Um der Lahrer Bevölkerung zu demonstrieren, dass Narren auch etwas gemeinsam unternehmen können, kamen alle Fasnachtszünfte aus der Kernstadt auf Einladung der Lahrer Narrenzunft zusammen. Seither werden Fasnachtseröffnung, der Schmutzige Donnerstag, der Kindernachmittag und die Fasnachtsverbrennung in der Kernstadt unter Federführung der Lahrer Narrenzunft miteinander organisiert und abgehalten.

Im Jahr 2004 stellte Udo Marrek sein Amt als Oberzunftmeister in der Lahrer Narrenzunft zur Verfügung. Der bisherige Zunftmeister Johannes Ruf übernahm das Amt des Oberzunftmeisters. Neuer Zunftmeister wurde der bisherige Zunftkanzler Ralph Jörger. Ihm folgte im Amt des Zunftkanzlers Sabine Krajnc-Groß. Gerlinde Zielke gab in der Hauptversammlung der Grusilochzottli 2008 das Amt als Zunftvogt an Karin Becherer-Atoui ab. Nach der Kampagne 2009 legte Ralph Jörger sämtliche Posten innerhalb der Lahrer Narrenzunft ab. Somit musste in der Jahreshauptversammlung 2009 ein Nachfolger für das Amt des Zunftmeisters der Lahrer Narrenzunft gefunden werden. Karin Becherer-Atoui wurde in der Jahreshauptversammlung zur Zunftmeisterin der Lahrer Narrenzunft gewählt. In den vergangenen Jahren hatte die Lahrer Narrenzunft einige großartige Zunftabende und Umzüge in Lahr veranstaltet. Das Votum beim Konvent in Weil a.Rh. zur Ausrichtung des 23. Narrentages 2013 war für die Lahrer Narrenzunft eine Ehre und Verpflichtung. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Homepage. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok